MOPA Laser

für alle SpeedMarker Lasersysteme

Erhältlich für: 
SpeedMarker Serie

Mehr Möglichkeiten bei der Laserbeschriftung von Metallen und Kunststoffen

Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten zur Beschriftung von Metallen und Kunststoffen. Mit dem MOPA Laser können Sie u.a. Kunststoffe kontrastreicher und besser lesbar beschriften, (eloxiertes) Aluminium schwarz markieren oder reproduzierbar Farben auf Stahl erzeugen. Darüber hinaus können Sie qualitativ gleichwertige Beschriftungen mit dem MOPA Laser teilweise schneller erzeugen als mit dem herkömmlichen Faserlaser.

Beim MOPA Laser lassen sich die Pulsdauern auf vordefinierte Werten zwischen 4 und 200 ns einstellen. Der MOPA Laser ist einer der flexibelsten Laser auf dem Markt und kann für viele Applikationen verwendet werden: Denn bezüglich Pulsdauer kann er die Eigenschaften von herkömmlichen Faserlasern (relativ lange Pulse) und von klassischen Festkörperlasern (relativ kurze Pulse) wie Nd:YAG oder Nd:YVO4 (Vanadat) simulieren.

Vorteile des MOPA Lasers

Bei kurzen Pulsen sowie geringerer Pulsenergie wird z.B. das Material weniger erwärmt und der Bereich der von der entstehenden Wärme betroffenen Zone (heat affected zone) verringert sich. Es ergeben sich somit mehr Vorteile und Möglichkeiten beim Lasermarkieren von Metallen und Kunststoffen:

  • Weniger Verbrennung/Aufschmelzen im Randbereich von Metall-Gravuren
  • Weniger Hitzeentwicklung bei Anlassbeschriftungen auf Metall, dies führt zu einem besseren Korrosionsverhalten
  • Erzeugung von reproduzierbaren Anlassfarben auf Edelstahl
  • Schwarz markieren von eloxiertem Aluminium
  • Kontrollierbareres Aufschmelzen von Kunststoffen
  • Weniger Aufschäumen bei Kunststoffen
  • Homogenere und teils kontrastreichere Beschriftungen auf manchen Kunststoffen

Die Vorteile der herkömmlichen Faserlaser-Quellen bleiben bestehen:

  • wartungsfrei
  • lange Lebensdauer
  • luftgekühlt
  • ökonomischer Anschaffungspreis