Digitale Tischabsaugung

Request a demo

Absaugung für den SP2000 und SP3000

Um höchste Schnittqualität erzielen zu können, benötigt man bei der Laserbearbeitung ein möglichst gutes Vakuum. Hierfür sorgt die Tischabsaugung. Bei den Laser Cuttern SP3000 und SP2000 besteht die Möglichkeit, nur in bestimmten Zonen der Bearbeitungsfläche die Absaugung zu aktivieren.

Bei Plattenmaterial, welches nicht die gesamte Bearbeitungsfläche abdeckt, müssen die offenen Bereiche für ein effizientes Vakuum üblicherweise händisch abgedeckt werden. Das kostet Zeit und Geld in der Arbeitsvorbereitung.

Durch die segmentierte Absaugung kann die Bearbeitungsfläche beim SP3000 in vier und beim SP2000 in zwei Zonen geteilt werden. Die Segmente können individuell per Knopfdruck an der Bedienkonsole aktiviert werden.

Deckt das zu schneidende Material also nur ein Segment ab, muss auch nur dieses aktiviert werden. Manuelles Abdecken ist nicht mehr notwendig.

So erreicht man ein perfektes Vakuum und höchste Schnittqualität.

Optimierte Absaugung für den SP4000

Eine gut durchdachte Absauglösung ist entscheidend für eine saubere und glatte Schnittkante. Die Konstruktion des SP4000 ermöglicht das optimale Absaugen von Staub und Gasen.
Gleichzeitig wird das Material durch Vakuum auf der Bearbeitungsfläche niedergehalten, um die Prozessstabilität zu gewährleisten. Die in 4 Zonen segmentierbare digitale Tischabsaugung ermöglicht eine perfekte Anpassung des Absaugbereichs an die Stoffbreite und gewährleistet damit einen zuverlässigen Schnitt auch bei schmalen Bahnen.

Darüber hinaus entwickelte Trotec speziell für Soft-Signage-Anwendungen eine am Laserkopf mitgeführte Absaugung. Diese entfernt den Rauch direkt beim Laserschneiden. Der Bediener ist geschützt und gesetzliche Vorschriften werden erfüllt - auch bei höchsten Schnittgeschwindigkeiten.