Grafik erstellen und Common Line Cutting

Erstellen Sie rasch und einfach einen Entwurf direkt mit Ruby.
Die Funktion "überlappende Schnittlinien überspringen" ermöglicht zusätzlich das effiziente Schneiden von sich überlappenden Linien und spart damit wertvolle Zeit beim Laserprozess.

  • Entwurf einer Grafik/Datei in Ruby
  • Einfaches Importieren einer zusätzlichen Grafik als pdf
  • Personalisierung durch individuelle Beschriftung
  • Anwendung der Funktion "überlappende Schnittlinien überspringen" (vereinfachtes Schneiden sich überlappender Linien)

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Datei öffnen

In Ruby können Sie grafische Formen und Texte schnell und einfach erstellen. Öffnen Sie dazu das Programm und klicken Sie in der Registerkarte "manage" auf "neues Design hinzufügen", um zuerst ein neues Arbeitsblatt zu öffnen.


Schritt 2: Formen und Texte erstellen

Oberhalb der Arbeitsfläche befindet sich die Werkzeugleiste.
Sie haben nun direkt in Ruby die Möglichkeit, mit Hilfe der Werkzeuge, Formen und Texte zu erstellen. Wählen Sie dazu die Farbe für den jeweiligen Parameter (z.B. Rot für Schnitt, Schwarz für Gravur) sowie ein Formenwerkzeug aus. Erstellen Sie die gewünschten Formen und Texte.

Tipp 1: Unterschiedliche Schriftarten können auf der rechten Seite im Drop-down-Menü ausgewählt werden. Die Schriftgröße können Sie durch Ziehen an den Eckpunkten des Textrahmens verändern.

Tipp 2: Für eine exakte Positionierung, zum Drehen bzw. Füllen von Objekten, stehen Ihnen rechts neben der Arbeitsfläche weitere hilfreiche Werkzeuge zur Verfügung.


Schritt 3: Grafik importieren

Importieren Sie eine ausgewählte Grafik mittels "Design importieren" in der Werkzeugleiste. Die Datei wird nach dem Hochladen links neben der Arbeitsfläche im Bereich "Designs" sichtbar. Die Einbindung dieser Grafik in die aktuelle Datei erfolgt erst im Arbeitsbereich "prepare".


Schritt 4: Jobgröße anpassen

Platzieren und drehen Sie den erstellten Text sowie die Objekte nach Belieben.
Markieren Sie anschließend die gesamte Grafik und wählen Sie "an Design anpassen" in der Werkzeugleiste. Dadurch wird die Jobgröße der äußeren Objektkontur angepasst.


Schritt 5: Druckauftrag vorbereiten

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Job erstellen", um den Job in das "prepare Fenster" zu übertragen. Achten Sie darauf, dass dabei alle Objekte ausgewählt sind (siehe Bild links).

Der Job erscheint nun auf der virtuellen Bearbeitungsfläche Ihres Lasers.
Jetzt integrieren Sie die importierte Grafik in Ihren Entwurf, indem Sie auf den Pfeil rechts neben der Datei klicken "Design hinzufügen" (siehe Bild unten). Die Grafik erscheint nun ebenfalls auf der Arbeitsfläche. Arrangieren Sie die Objekte nach Ihren Wünschen.


Schritt 6: Material und Grafik vorbereiten

Materialauswahl:
Wählen Sie in der Materialdatenbank das zu verarbeitende Material. Sie können jederzeit auch eigene Materialien hinzufügen (siehe dazu Tipps & Tricks Ruby Materialdatenbank).

Grafik duplizieren:
Markieren Sie nun den gesamten Job und fügen Sie mit Hilfe der Tastenkombinationen "strg+c" und "strg+v" soviele Kopien der Grafik ein, wie Sie benötigen.

Grafik personalisieren:
Durch einen Klick auf das Symbol "Stift" gelangen Sie in den Bearbeitungsmodus der jeweiligen Grafik. Hier können Sie den Namen ändern und ggf. die Schriftgröße durch Ziehen an den Eckpunkten anpassen. Klicken Sie auf "update job", um zum Arbeitsbereich zurückzukehren. Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Namen.


Schritt 7: Funktion "überlappende Schnittlinien überspringen"

Bei aneinanderliegenden, geraden Schneidlinien ermöglicht Ruby besonders effizientes Schneiden. Achten Sie darauf, dass die geraden Schneidlinien der einzelnen Grafiken unmittelbar aneinander liegen. Ruby unterstützt eine exakte Positionierung durch Einblenden magnetischer Hilfslinien.

Markieren Sie die gesamte Grafik und wählen Sie im Drop-down-Menü "processing rules" die Funktion "überlappende Schnittlinien überspringen". Dadurch werden die überlappenden Schneidlinien entfernt und der Laserprozess beschleunigt.


Schritt 8: Job positionieren

Platzieren Sie die Datei entsprechend Ihren Wünschen auf der Bearbeitungsfläche. Zur Orientierung dient dabei der Laserpointer.


Schritt 9: Laserprozess starten

Schicken Sie den Druckauftrag mittels des Button "Queue" an den Laser. Wechseln Sie in die Registerkarte "Queue", um den Laserprozess durch Klicken auf "Start" auszuführen.


Nehmen Sie am Open Beta Programm teil: Jetzt herunterladen
Jetzt herunterladen