Metall lasern

Lasergravieren und -markieren von Edelmetall, Hartmetall, Stahl, usw.

Metallgravur von Bedienelementen für Aufzug

Metalle zum Lasermarkieren

Beim Lasermarkieren und Lasergravieren von Metall leistet das Laserbeschriftungsgerät schon seit Jahren gute Dienste. Sowohl weiche Metalle wie Aluminium, als auch Edelstahl und andere sehr harte Legierungen können mit dem Laser sehr präzise, schnell und vor allem auch gut lesbar beschriftet werden. Durch die optimale Festlegung der Lasereinstellungen (Parameter) ist eine gleichbleibend hohe Qualität beim Lasermarkieren des Metalls garantiert. Bei bestimmten Metallen wie Stahllegierungen ist es sogar möglich, durch Anlassbeschriftung eine korrosionsresistente Markierung zu lasern, ohne dabei die Oberflächenstruktur des Metalls zu beschädigen. Besonders für Branchen wie die Medizintechnik oder Automobilindustrie bietet das viele Vorteile.

Wünschen Sie eine umfangreiche Beratung zum Lasergravieren und Lasermarkieren von Metall?

Kontaktieren Sie uns

Geeignete Metallsorten

Diese Metalle sind zum Lasergravieren oder Lasermarkieren geeignet:

  • Edelstahl
  • gehärtete Metalle
  • legierte Stähle
  • Schnellarbeitsstähle
  • Aluminium
  • eloxiertes Aluminium
  • Titan, Titanlegierungen
  • Hartmetalle
  • Messing
  • Kupfer
  • Edelmetalle (z.B. Silber)
  • beschichtete Metalle

Je nach Anforderung können Sie die Metalle gravieren oder beschriften.


Bildergalerie

Beispiele für lasergravierte und lasermarkierte Metalle



Farbmarkierung auf Edelstahl

Eine besondere Form der Anlassbeschriftung auf Metallen ist die Farbmarkierung auf Edelstahl. Aufgrund der technischen Möglichkeiten mit dem MOPA Laser können reproduzierbare Farben auf Edelstählen mit dem Laser beschriftet werden. Für Hersteller von Edelstahl-Produkten bietet dies die Möglichkeit für spezielle Farbkennzeichnungen wie z.B. Firmenlogo oder funktionelle Markierungen wie z.B. Heiß-/Kaltwasser-Markierung auf Edelstahl-Armaturen.

Typische Branchen für Farbmarkierung

  • Hersteller von Küchengeräten, die Edelstahlfronten künftig mit ihrem Farblogo verzieren werden
  • Produzenten von Messern und Besteck, die ihre Edelstahl-Produkte mit Farblogos verzieren
  • Graveure und Job-Shops, die durch die neuen Möglichkeiten ihr Produkportfolio erweitern
  • Verarbeiter von Edelstahl-Sichtteilen aus allen möglichen Branchen, die sich mit Farb-Markierungen vom Mitbewerb abheben wollen

Anwendungsbeispiele

Lasermarkieren auf Metall - Anwendungsgebiete

Typische Bereiche, wo Metall mit dem Laser markiert oder graviert wird sind z.B. Produktkennzeichnungen und Codierungen. Diese finden sich in der Elektronikbranche, in der Automobilindustrie, im Maschinen- oder Werkzeugbau, in der Blechbearbeitung, bei der Erstellung von Werbemitteln und Schmuck oder auch in der Medizintechnik.

  • Produktkennzeichnung als Plagiatsschutz
  • Funktionelle Lasermarkierung wie Größe, Durchmesser etc.
  • Produktionsinformationen wie Herstellungsdatum, Chargennummer oder Seriennummer
  • Codes zur dauerhaften Rückverfolgbarkeit
  • Datamatrix-Codes für die Qualitätssicherung
  • Individualisierung von Werbe- und Geschenkartikel
  • Typenschilder aus Metall lasern
Wälzlager lasermarkiert

Warum sollte ich zum Lasern von Metall einen Trotec Markierlaser kaufen?

Lasermarkieren ermöglicht eine kontaktlose und dauerhafte Metallbeschriftung

Die Laserbeschriftung von Metallen mit der Laser Graviermaschine oder dem Markierlaser ist eine äußerst exakte und saubere Art der Materialbearbeitung. Mit Trotec Geräten können Sie Kennzeichnungen wie Seriennummern, Datamatrix-Codes oder Logos in höchster Auflösung auf die Produkte oder Bauteile aus Metall lasern. Lasergravieren auf dem Metall erfolgt dabei kontaktlos und benötigt daher keiner Vor- oder Nachbearbeitung. Die Anlassbeschriftung sorgt für eine dauerhafte, säure-, chemikalien- und korrosionsbeständige Lasermarkierung ohne Beschädigung der Materialoberfläche.

Metalle lasergravieren, lasermarkieren oder anlassen

Alle Möglichkeiten zur Laserbeschriftung im Überblick

Anlassbeschriftung

Die Metall-Lasermarkierung per Anlassbeschriftung ist nicht spürbar. Bei dieser Methode des Lasermarkierens wird kein Material abgetragen, d.h. die Oberfläche des Metalls wird nicht beschädigt. Durch das Erhitzen des Metalls wird jedoch ein Farbumschlag erzielt. So verändert sich beispielsweise die Farbe des Edelstahls bei Temperaturen zwischen 200°C und 300°C. Mit unterschiedlichen Temperaturen können verschiedene Farben beim Lasermarkieren erzielt werden. Das Ziel ist üblicherweise ein gut lesbares Schwarz. Perfekte schwarze Laserbeschriftungen sind auf Edelstahl und Titan möglich, auf anderen Metallen jedoch nicht. Anlassen ist auch auf allen Metall-Legierungen, die Eisen enthalten, möglich.

Lasergravieren auf Metall

Bei Stahl und Edelstahl oder legierten Metallen wird sehr oft die Methode "Lasergravieren" angewandt. Dabei hinterlässt die Lasergravur, bzw. je nach Oberflächenabtrag auch Tiefengravur, eine deutlich spürbare Markierung. Das Material des Werkstücks wird hier abgetragen und verdampft. Auch hier verändert sich die Farbe. Durch die hohe Energie des Lasers werden Materialien wie Edelstahl, Titan und andere Metalle beim Lasergravieren direkt verdampft. Die braune Farbe, die auf dem Metall zurück bleibt, kann mittels anderer Markierungs-Methoden gereinigt werden (siehe polieren).

Karbonisieren

Karbonisieren ermöglicht starke Farbkontraste auf hellen Flächen. Beim Karbonisieren wird die Oberfläche des Metalls durch Lasern erhitzt (mindestens 100°C), wodurch Sauerstoff, Wasserstoff oder Verbindungen davon ausgasen. Zurück bleibt eine dunkler verfärbte Zone mit höherer Kohlenstoffkonzentration. Die Lasermaschine arbeitet hier mit einer geringen Leistung, wodurch die Dauer des Beschriftungsprozesses etwas länger ist als bei anderen Methoden.

Funktion und Vorteile der Lasertechnologie bei Metallmarkierungen

Lasergravieren ist eine kostengünstige Produktion

  • Durch die Direktmarkierung auf dem Metall entstehen keine Kosten für Verbrauchsmaterialien wie Tinten, Chemikalien, Pasten oder Sprays.
  • Auch das Handling und die oftmals teure Entsorgung dieser Materialien entfallen.
  • Keine Vor- und Nachbehandlungen notwendig
  • Kein Werkzeug Verschleiß

Vorteile eines Trotec Lasers

  • SpeedMarker mit wartungsfreiem Faserlaser als Laser-Workstation oder auch in Produktionslinie integrierbar
  • Die robuste Mechanik der Trotec Lasersysteme ist für eine jahrelange intensive Nutzung mit minimaler Servicierung ausgelegt.

Sekundenschnell lasern für mehr Durchsatz

  • Sehr schnelle Beschriftung des Metalls möglich, auch von variablen Inhalten (z.B. Seriennummern, Codes)
  • Unterschiedlichste Lasermarkierungen ohne Umrüsten oder Werkzeugwechsel möglich

Vorteile beim Lasergravieren mit dem Trotec Laser

  • Intelligente und intuitive Beschriftungssoftware für einfache Bedienung
  • Schnelle und hochgenaue Positionierung von Bauteilen mittels Kamerasystem: SpeedMark Vision – Smart Adjust
  • Integration von Inhalten aus ERP-Dateien möglich

Dauerhafte Beschriftung durch Lasermarkieren

  • Im Gegensatz zu anderen Technologien ist die Lasermarkierung dauerhaft und abriebfest sowie hitze- und säurebeständig
  • Vor allem für Nachverfolgbarkeit und Qualitätssicherung sehr wichtig

Vorteile eines Trotec Lasers

  • Produktportfolio mit passenden Faserlaser-Systemen für alle Anforderungen
  • Flachbettsysteme mit Arbeitsfläche bis zu 1500 x 1250 mm
  • Galvo-Workstations mit Arbeitsflächen bis zu 1120 x 635 mm
  • OEM Galvo Faserlaser für Integration in Produktionslinien
  • Sonderanlagen gemäß Kundenwünsche

Perfekte Markierergebnisse beim Lasern von feinen Metallwerkzeugen

  • Präzise und kleinste Geometrien können hochgenau markiert werden
  • Markierprozesse können kombiniert werden um das Material nach der Bearbeitung zu reinigen oder einen höheren Kontrast zu schaffen (z.B. bei Datamatrix-Codes)

Vorteile eines Trotec Lasers

  • Hochqualitative Optiken und beste Strahlqualität durch hochwertige Komponenten
  • Kamera-basierte Positionierung des Bauteils für höchste Präzision und Bedienerfreundlichkeit

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

  • Praktisch jedes Design kann mit dem Laser realisiert werden
  • Sogar 1-Punkt Schriften und kleinste Geometrien sind noch klar leserlich
  • Volle Freiheit bei der Gestaltung von Beschriftungen, Logos, Designs, Barcodes oder Seriennummern
  • Sogar Fotos können in kürzester Zeit umgesetzt werden

Vorteile eines Trotec Lasers

  • Software DirectMark bzw. JobControl für Laserbeschriftungen direkt aus dem Grafikprogramm - so einfach wie drucken

Lasern ist eine berührungsfreie und prozesssichere Metallbearbeitung

  • Das Material muss nicht fest eingespannt oder fixiert werden
  • Zeitersparnis und gleichbleibend gute Ergebnisse

Vorteile eines Trotec Lasers

  • Breites Produktportfolio mit passendem Lasersystem für jede Anforderung
  • Höchste Genauigkeit der Laserbeschriftung schon beim "ersten Schuss" durch kameraunterstützte Positionierung.

Trotec Produktempfehlung

Möglichkeiten zum Lasermarkieren von Metallen

Metalle können auf unterschiedliche Arten gelasert werden

Polieren

Polieren hinterlässt eine weiße Markierung auf Edelstahl und anderen Metallen. Polieren ist eine "leichtere" Form des Gravierens. Die Energie des Lasers wird reduziert, damit weniger Material verdampft. Dadurch wird weniger Material abgetragen und es entsteht auf Materialien wie Edelstahl, aber auch fast allen anderen Metallen, eine weiße Markierung.

Lasergravieren

Lasergravieren wird vor allem bei Edelstahl, legierten Metallen und auch anderen Metallen angewandt. Dabei hinterlässt die Gravur bzw. je nach Materialabtrag auch Tiefengravur eine spürbare Markierung. Das Material wird abgetragen, in anderen Worten, Material verdampft und die Farbe verändert sich. Durch die hohe Energie des Lasers werden Materialien wie Edelstahl, Titan und andere Metalle direkt verdampft. Die braune Farbe, die auf dem Metall zurück bleibt, kann mittels anderer Markiervorgänge gereinigt werden (siehe polieren).

Anlassbeschriftung

Die Anlassbeschriftung ist eine nicht spürbare Markierung, die die Oberfläche des Materials nicht beeinflusst. Während der Anlassbeschriftung wird kein Material abgetragen. Durch das Erhitzen des Metalls wird jedoch ein Farbumschlag erzielt. Zum Beispiel verändert sich die Farbe des Edelstahls bei Temperaturen zwischen 200°C und 300°C. Mit verschiedenen Temperaturen können verschiedene Farben erzielt werden. Das Ziel ist üblicherweise ein "perfektes Schwarz". Perfekte schwarze Markierungen sind auf Edelstahl und Titan, aber nicht auf anderen Metallen möglich. Anlassen ist auch auf allen Legierungen, die Eisen enthalten, möglich.

Eine besondere Form der Anlassbeschriftung ist die Farbmarkierung von Edelstählen. Die Möglichkeit, Anlassfarben mit einem Laser zu erzeugen, gibt es schon lange. Neu ist jedoch die Reproduzierbarkeit der Farben, wodurch ein Einsatz in der (Serien-)Produktion möglich ist. Dank MOPA Laser mit einstellbaren Pulsdauern können die Laserparameter so exakt und präzise eingestellt werden, dass die gewünschten Farben in gleichbleibender Qualität erzeugt werden können. Dabei wird mit großer Brennweite direkt im Fokus gelasert. Durch sehr enge Fülllinine-Abstände dauert die Erzeugung von Anlassfarben auf Edelstahl verhältnismäßig lange.