Foto auf Kunstleder graviert

Lasergravierte und -geschnittene Leder-Armbänder

​Lederarmbänder können zeitloser Schmuck, hippe Accessoires oder persönliche Begleiter sein.

Im folgenden Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie (Kunst-)Leder mit dem Laser bearbeiten können. Dazu haben wir verschiedene Design-Vorlagen und die passenden Laserparameter für Sie zum Download vorbereitet.


Vorbereitung

Benötigte Materialien:

  • Malerkrepp oder Application Tape
  • Kunstleder
  • Leder
  • Druckknöpfe
  • Druckknopf-Zange
  • Wachsband

Verwendeter Trotec Laser:

  • Speedy 300
  • 80 Watt
  • 1,5 Zoll Linse
  • Wabenscheidtisch

Schritt für Schritt Anleitung

Design "Baum" - Fotogravur auf Kunstleder - Schritt 1: Grafik

Unser Designvorschlag ist bereits fertig vorbereitet für den Laservorgang. Sie können auch ein eigenes Foto verwenden. Um diesen Effekt auf dem Material zu erzielen, muss das Bild in eine Strichgrafik umgewandelt werden. In CorelDraw® finden Sie die Funktion unter Bitmaps --> Modus --> Schwarz-Weiß. Im Dialogfenster wählen Sie dann die Konvertierungsmethode Strichgrafik aus und klicken auf OK. Finden Sie weiterführende Informationen zum Thema Fotogravur.


Schritt 2 – Laservorgang:

Um ein perfektes Ergebnis zu erhalten, verwenden Sie einen Wabenschneidtisch. Nehmen Sie ein Stück des Kunstleders, legen Sie es in den Laser und streichen es glatt. Das Material kann sich beim Schneiden leicht verschieben bzw. verziehen, daher sollten Sie es mit Malerkrepp fixieren.

Verwendete Laserparameter:

Wir haben mit einem Speedy 300 (80 Watt und 1,5 Zoll Linse) gearbeitet und die folgenden Parameter verwendet.

Gravieren: Leistung: 23% - Geschwindigkeit: 30% - Frequenz: 500 ppi - Zublasung: EIN - Optimierte Qualität: EIN
Schneiden: Leistung: 20% - Geschwindigkeit: 2% - Frequenz: 1000 Hz - Zublasung: EIN

Tipp:

Im Download-Bereich unten auf dieser Seite können Sie die Parameter herunterladen und direkt in JobControl® importieren. Hier gibt es eine genaue Anleitung für den Import der Parameter.


Schritt 3 – Nachbearbeitung:

Das Kunstleder kann nach dem Laservorgang mit Wasser gereinigt werden. Für die Druckknöpfe sind an den Seiten kleine Löcher als Positionierungshilfe angebracht.


Design "Pfeil" auf echtem Leder - Schritt 4 – Grafik:

Öffnen Sie unser Design in CorelDraw® oder einem anderen Vektorprogramm. Natürlich können Sie auch Ihr eigenes Design entwerfen. Lassen Sie sich beispielsweise von geometrischen Mustern oder Blütendekor inspirieren.


Schritt 5 – Laservorgang:

Nehmen Sie ein Stück des echten Leders und legen Sie es in den Laser. Genauso wie beim Kunstleder, sollten Sie auch das echte Leder mit Malerkrepp fixieren und einen Wabenschneidetisch verwenden.

Verwendete Laserparameter:

Wir haben mit einem Speedy 300 (80 Watt) und einer 1,5 Zoll Linse gearbeitet und dabei die folgenden Parameter verwendet.

Gravieren: Leistung: 25% - Geschwindigkeit: 28% - Frequenz: 500 ppi - Zublasung: ON - Erweitert: Optimierte Qualität
Schneiden (Pfeilspitzen):
Leistung: 7,5% - Geschwindigkeit: 0,5% - Frequenz: 1000 Hz - Zublasung: ON
Schneiden (Kontur): Leistung: 8,5% - Geschwindigkeit: 0,8% - Frequenz: 1000 Hz - Zublasung: ON


Schritt 6 – Nachbearbeitung:​

Entfernen Sie leichte Schmauchspuren mit einem trockenen, weichen Tuch. Da es sich um ein Naturmaterial handelt, können wir keine Reinigungsmittel empfehlen. Zu agressive Reinigungsmittel könnten das Material austrocknen oder Flecken bilden. Wenn Sie trotzdem einen Reiniger verwenden möchten, testen Sie diesen bitte auf einer unauffälligen Stelle oder noch besser auf einem Teststreifen.

Fädeln Sie das Wachsband durch die gelaserten Öffnungen und verschließen Sie das Armband mit einem Knoten.

Weitere Informationen

Weitere Tipps und Tricks zur Laserbearbeitung von Leder finden Sie hier

Tipps & Tricks zur Lederbearbeitung