Laser cutter SP3000: Acryl laserschneiden

5 Punkte, warum ein Laser die Produktivität steigert

Veröffentlicht am: 15.09.2020 Autor: Michael Garstenauer

Warum steigert ein Laserschneider die Produktivität bei der Acrylverarbeitung?

Ich bin Produktmanager bei Trotec und der Großformat Laserschneider ist „mein Produkt“. Vor wenigen Wochen erreichte mich ein sehr erfreuliches Kundenfeedback. Der Inhaber einer Digitaldruckerei bedankte sich via LinkedIn Nachricht. Durch die Anschaffung eines SP3000 konnte er seine Produktionsmenge bei Acryl von 10 m² pro Woche auf aktuell 1.200 bis 1.500 m² pro Woche steigern. Das entspricht in etwa 30 % der Gesamtauslastung seines Unternehmens. Zusätzlich zu dieser Steigerung konnte er die Ausschussrate von 20% auf 1% verringern. Diese beeindruckende Steigerung der Produktivität bei der Acrylverarbeitung gelingt durch den Einsatz von Lasertechnologie. Warum ist das so? Dieser Blog beleuchtet die Unterschiede zwischen Laser und Fräse und zeigt auf, wie der Einsatz eines Lasers die Produktivität steigert.

Produktivität steigern: Vorteile der Lasertechnologie bei der Acrylverarbeitung

1. Höhere Produktivität durch weniger Prozessschritte

Der größte Pluspunkt bei der Acrylverarbeitung mit einem Laserschneider ist die flammenpolierte Schnittkante. Diese produziert der Laser automatisch, bei der Fräsbearbeitung ist eine zeit- und kostenintensive Flammenpolitur notwendig. Dadurch entfällt ein aufwändiger Prozessschritt, der auch das Risiko in sich birgt, das Werkstück unbrauchbar zu machen.

2. Weniger Wartungskosten und geringer Ausschuss

Der Laser arbeitet berührungslos. Werkzeuge werden also nicht abgenutzt und die laufenden Kosten für Wartung und Ersatz dafür entfallen. Zusätzlich ist das Schneidergebnis dadurch besser reproduzierbar und die Ausschussrate sinkt.

3. Hohe Qualität und Produktivität in der Acrylverarbeitung

Bei der Fräsbearbeitung wird viel Staub freigesetzt. Dies beeinträchtigt die Qualität des Ergebnisses, denn Staub und Späne führen zu Kratzern am Material. Zudem ist der beim Fräsen erzeugte Staub nicht nur in der Luft sehr unangenehm, er legt sich durch die statische Aufladung von Acrylglasplatten auch rasch an und verhindert die geforderte Druckqualität mit Null-Staubeinschlüssen unter vollflächig weiß bedrucktem Acryl.

4. Wenig Verschnitt

Die Nesting-Funktion der Lasersoftware ermöglicht es, den Materialverschnitt sehr gering zu halten. Ganze Platten werden mit unterschiedlichsten Aufträgen optimiert. Das ermöglicht einen sparsamen Umgang mit dem teuren und energieintensiven Werkstoff Acryl und senkt dadurch die Stückkosten.

5. Fokus auf die Gesamtkosten

Bei der Acrylbearbeitung mit der Fräse entstehen hohe Prozesskosten. Es empfiehlt sich also, die Gesamtkosten bei der Kalkulation heranzuziehen.

Lasertechnik in der Acrylbearbeitung - immer ein Gewinn!

Durch die niedrigen Prozesskosten ist Lasertechnologie um bis zu 88% günstiger als die Fräsbearbeitung. In unserem exklusiven eBook finden Sie Beispielrechnungen für Produktivitätssteigerung. Laden Sie es sich hier herunter:

eBook: Vorteile des Laserschneidens von Acryl

Lasertechnologie ermöglicht eine höhere Produktvielfalt und dadurch zusätzliche Erträge

Ein weiterer Pluspunkt der Lasertechnologie: Sie ermöglicht neue Produkte und damit Zusatzgeschäft. Manche Produkte können mit einer Fräse nicht realisiert werden. Sehr feine Details können nicht gefräst werden, scharfe Innenkanten sind durch den Radius des Fräsers nicht möglich. Durch die mechanischen Kräfte, die beim Fräskopf entstehen, können Produktteile wegbrechen oder sogar weggeschleudert werden. Zusätzlich besteht durch die beim Fräsen auftretenden Schwingungen die Gefahr, dass die gedruckten, ausgehärteten Farben teilweise abblättern. Somit verringert der Einsatz der Lasertechnologie bei der Acrylverarbeitung den Ausschuss. Zusätzlich ist der Maschinenbediener besser geschützt.

Wenn auch Sie sich für zukünftige Herausforderungen in der Acrylverarbeitung rüsten möchten, kontaktieren Sie uns und wir sehen uns Ihre Produktivitätsrechnung gerne im Detail an.

Mehr über den Autor: Michael Garstenauer

Michael Garstenauer ist seit 2016 bei Trotec Laser und Produktmanager der Laser Cutter. Er ist spezialisiert auf die Bereiche Werbetechnik, Digitaldruck, Textilverarbeitung sowie technische Textilien. Er lebt seine Schnittstellenfunktion und vereint den Blick fürs große Ganze mit Liebe zum Detail.