wie funktioniert lasergravieren

Wie funktioniert Lasergravieren?

Wir zeigen Ihnen, wie lasergravieren funktioniert und welche Materialien Sie mit einem Laser gravieren können.

Lasergravuren werden eingesetzt, um Produkten ein individuelles Design oder eine persönliche Note zu verleihen. Ein Sportpokal graviert mit dem Namen des Siegers, Kugelschreiber mit eingraviertem Firmenlogo oder ein Bauteil, das mit Seriennummer und Chargenbezeichnung gekennzeichnet wird – das sind typische Einsatzgebiete der Lasergravur. Der große Vorteil dabei: Mit einem Laser kann man praktisch jedes Design auf unterschiedlichste Materialien gravieren. Wie Lasergravieren funktioniert, das erklären wir auf dieser Seite.


Lasergravieren technisch erklärt

Bei der Lasergravur wird das Material durch den auftreffenden Laserstrahl sehr stark erhitzt. Abhängig von der Einwirkzeit wird dadurch die Farbe kontrasterzeugend verändert, oder das Material verdampft oder verbrennt. Die so erzielte Lasergravur ist permanent und sehr abriebbeständig.

Lasergravur - so einfach wie Drucken

Lasergravieren funktioniert so einfach wie Drucken. Zuerst erstellen Sie das Layout der Gravur in Ihrem gewohnten Grafikprogramm (CorelDraw, Photoshop, AutoCAD, Illustrator, InkScape, u.v.m). Anschließend senden Sie die Grafik mittels Druckertreiber an den Laser. Auf Knopfdruck wird das von Ihnen gewählte Material mit den hinterlegten Einstellungen lasergraviert oder lasergeschnitten. Bei Bedarf können natürlich auch erweiterte Einstellungen in der mitgelieferten Lasersoftware JobControl® vorgenommen werden. Im Druckertreiber hinterlegte Prozessarten erleichtern die tägliche Arbeit, indem sie grafisch erforderliche Vorgänge automatisch optimieren.

Erfahren Sie mehr über Speedy Lasergravurmaschinen

lasergravierer geschwindigkeit

Wie funktioniert Lasergravieren? Grundlagen einfach erklärt

Erfahren Sie in diesem Video mehr über den Prozess des Lasergravierens

Raster - und Vektorgravur: Zwei unterschiedliche Arten der Lasergravur

Die Rastergravur ist der Standardprozess beim Lasergravieren. Dabei wird die aus Pixeln aufgebaute Grafik zeilenweise Punkt für Punkt graviert.

Bei der Vektorgravur hingegen besteht die Grafik aus Kurven und Linien, die nacheinander "Vektor für Vektor" vom Laser abgefahren und dabei graviert werden. Die Vektorgravur wird auch oft als "Anritzen" bezeichnet.

Für großflächige Anwendungen wie gefüllte Schriften, Bilder, Stempel oder auch bei der Holzgravur ist die Rastergravur die geeignete Methode.
Werden jedoch nur dünne Linien graviert, ist die Vektorgravur von Vorteil und kann auch schneller sein.

anwendungen fuer die lasergravur

Typische Applikationen für die Lasergravur

  • Stempel, Papierveredelung
  • Werbeartikel, Schilder
  • Pokale und Trophäen
  • Kunsthandwerk, Geschenke
  • und noch viele mehr...

Alle Anwendungen im Überblick

Vorteile der Lasergravur im Vergleich zur mechanischen Gravur

   
Größeres Anwendungsfeld Der Laserstrahl ist ein universelles Werkzeug für viele Materialien wie Holz, Glas, MDF, Acryl, Textilien, Karton, Papier, Folien, Metalle, und viele mehr.
Berührungsfreie Materialbearbeitung Bei der mechanischen Gravur muss das Material oft festgespannt oder mit Vakuum fixiert werden. Das kostet Zeit und kann das Material beschädigen. Bei der Laserbearbeitung ist das nicht nötig. Hier erfolgt die Bearbeitung kontaktlos, sodass keine Späne anfallen und vergleichweise sehr wenig Staub. Das alles spart Zeit und Geld.
Kein Werkzeugverschleiß Durch die kontaktfreie Materialbearbeitung beim Laser fallen keine Werkzeugkosten für Fräser und Bohrer an.
Höchste Präzision und feinste Details Die Lasertechnologie macht die Umsetzung von feinsten Motiven mit höchster Präzision möglich. Praktisch alles, was gezeichnet werden kann, kann mit einem Laser graviert und markiert werden.
Wirtschaftliche Produktion Die Herstellung von Einzelstücken oder Kleinserien aber auch Großserien sind kostengünstig und wirtschaftlich machbar.

Spezielle Anwendung: Fotos mit dem Laser gravieren

Fotos geben einem Standardprodukt oder einem Geschenk eine ganz besondere Note. Fotogravuren können mit dem Laser schnell und einfach realisiert werden. Die JobControl® Lasersoftware von Trotec unterstützt Sie weitgehend bei der Umsetzung Ihrer Fotogravuren. Mit dem integrierten Fotomodus wird nach einer komplexen Logik das Bild automatisch für die Bearbeitung mit der Lasergravurmaschine optimiert und an den Laser geschickt. Sie brauchen also kein Experte in Fotobearbeitung sein. Fotogravuren einfach umgesetzt - erhalten Sie hier Tipps und Tricks dazu.

Lasergravurmaschine für Fotogravur und vieles mehr

Weitere Laseranwendungen: Markieren und schneiden

Trotec Lasermaschinen eignen sich nicht nur zum Gravieren, sondern auch zum Markieren und Schneiden.
Erfahren Sie mehr über diese Bearbeitungsmethoden: