Laser engraving leather book

Ermittlung passender Lasereinstellungen

wenn keine Vorab-Tests möglich sind

Wer kennt das nicht: der Kunde kommt mit einem einzelnen Werkstück oder einem Unikat und man hat nur einen einzigen Lasergravur-Versuch, um den Kunden-Auftrag zu erfüllen. Oft hat man einfach keinen passenden Parameter parat, ohne das neue Material vorher zu testen. Um dennoch ein perfekte Gravurergebnis erzielen zu können und damit Sie alle Kundenwünsche problemlos erfüllen können, geben wir Ihnen hier einige Tipps.


Auf eigene oder Trotec Erfahrungswerte zurückgreifen

  • JobControl® Materialdatenbank:
    In unserer vorinstallierten Datenbank stellen wir Ihnen bereits Laserparameter für zahlreiche Materialien zur Verfügung. Diese sind auf Ihren Laser und dessen Laserleistung eingestellt und bieten einen guten Anhaltspunkt.
  • Ähnliches Material:
    Vielleicht haben Sie schon einmal ein ähnliches Material bearbeitet, dann können Sie sich an diesen Einstellungen orientieren. Achten Sie daher immer darauf, neue Gravur-Aufträge, Materialien oder Parameter zu dokumentieren oder diese immer in Ihrer Datenbank zu hinterlegen!

Tipp - Trotec Lasermuster durchsehen!

Klicken Sie sich durch unsere DIY Lasermuster, dort haben wir für viele Materialien und Anwendungen bereits Laserparameter hinterlegt. Vielleicht ist ja genau Ihr gesuchtes Material oder ein ähnliches Werkstück mit dabei.


Schritt für Schritt Anleitung

Schrittweise zur perfekten Gravur

Sie können nicht auf die oben genannten Vorschläge zurückgreifen? Keine Sorge! Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt, auf was Sie vor der Laserbearbeitung achten sollen und welche Parameter Sie in der Lasersoftware einstellen können:

Die geeigente Laserquelle wählen

Entscheiden Sie, welche Laserquelle für das vorliegende Werkstück geeignet ist. Hier geben wir Ihnen eine Übersicht über mögliche Materialien zur Bearbeitung mit der CO2- und Faserlaserquelle:

CO2

  Gravieren Schneiden Markieren
Acryl
Glas
Holz
Kunststoff
Laminate
Leder
Metall *
Papier
Stein
Textilien

Faser

  Gravieren Schneiden Markieren
Acryl
Glas
Holz
Kunststoff
Laminate
Leder
Metall *
Papier
Stein
Textilien

Flexx

  Gravieren Schneiden Markieren
Acryl
Glas
Holz
Kunststoff
Laminate
Leder
Metall *
Papier
Stein
Textilien

Wählen Sie die passende Fokus-Linse:

Welche Linsen Sie in der Lasermaschine verwenden sollen, hängt immer vom Material und dem Gravur-Design ab. Als Faustregel gilt: Umso feiner und präziser die Grafik, desto kleiner sollte die Brennweite der Linse sein. Die 2" Linse ist eine "Allround-Linse", mit der viele Anwendungen abdeckt werden können.
Hinweise zur Auswahl der richtigen Linse finden Sie auf unserer eigenen Tipps und Tricks-Seite dazu:

So wählen Sie die richtige Linse


Wählen Sie die ideale Auflösung:

Die ideale Auflösung hängt natürlich stark vom Material sowie von der Größe der vorliegende Grafik ab. Wie Sie die optimale Auflösung passend zu Ihrem Auftrag finden, erfahren Sie hier.

So wählen Sie die richtige Auflösung


Passen Sie die Gravurgeschwindigkeit an:

Passen Sie die Gechwindigkeit immer an die Grafik an! Bei kleinen oder detailreichen Grafiken fahren Sie immer langsamer (bis 30%), bei großflächigen Gravuren können Sie auch eine höhere Geschwindigkeit anwenden.


Adaptieren Sie die Laserleistung:

Passen Sie die Laserleistung ebenso an die Gravurgeschwindigkeit an, d.h. bei geringen Geschwindigkeiten von bis zu 30% verwenden Sie weniger Laserleistung (bis ca. 20%). Bei höheren Geschwindigkeiten über 30% können Sie auch die Leistung dementsprechend erhöhen.

Hinweis: Vor allem bei Materialien, mit denen Sie noch wenig Erfahrung haben, ist es ratsam, die Laserleistung so gering wie möglich zu halten und dafür mehrere Laser-Durchgänge durchzuführen. So tasten Sie sich langsam aber sicher zum perfekten Ergebnis voran.

Als Grundregel für die Parametereinstellung gilt:
Hohe Geschwindigkeit und niedrige Laserleistung


Finden Sie die richtige Positionierung

Für die exakte Positionierung Ihres Werkstücks in der Lasergravurmaschine und des Laserjobs in der Software empfehlen wir Ihnen die Positionierungshilfen in der JobControl® Lasersoftware.

Legen Sie das Werkstück am besten in den Nullpunkt und fixieren Sie dieses zusätzlich mit Tape (vor allem bei sehr dünnen Materialien). Bei Gegenständen, die leicht verrutschen könnten, eignen sich auch Lego-Steine ideal zum Fixieren – diese sind zudem individuell an jedes Werkstück anpassbar.

Entfernen oder verschieben Sie auf keinen Fall das Werkstück nach der Positionierung im Laser!


Weitere Gravurtipps und Materialhinweise

In unserem FAQ-Bereich finden Sie viele weitere Hinweise zum Lasergravieren und Laserschneiden. Wenn Sie noch weitere Informationen benötigen, helfen wir Ihnen gerne auch weiter.

Kontaktieren Sie uns