Die 3 wichtigsten Fragen zur Gründung eines Lasergravur-Unternehmens

von Alexander Jauker veröffentlicht am 1. September 2020 Lesedauer ≈ 5 min
Egal, ob auf der Viscom, unseren Hausmessen oder sogar in meinem privaten Umfeld: Immer wieder kommen Gründer mit spannenden Ideen im Bereich Individualisierung und Personalisierung mit Laser auf mich zu. Diese Ideen reichen von der Namensgravur auf hochwertigen Getränkeflaschen, über die Produktion von Caketoppern für Hochzeiten bis zu Brotzeitbrettchen mit lustigen Sprüchen. Ein Thema kommt aber in diesen Gesprächen immer zur Sprache: Wie gehe ich mein Laserbusiness konkret an? Was muss ich bedenken, dass es klappt? Wir haben die 3 wichtigsten Fragen zur Gründung Ihres Lasergravur-Unternehmens beantwortet:

Die 3 wichtigste Fragen zu Beginn der Gründung eines Lasergravur-Unternehmens

  1. Welche Produkte möchte ich verkaufen?
  2. An welche Kunden werde ich meine Produkte und Dienstleistungen verkaufen?
  3. Gibt es bereits viele Mitbewerber oder ist meine Idee neuartig?

Spezialisierung auf einen Bereich der Laser-Applikationen oder breites Produktportfolio.

Bei der Spezialisierung werden die Setup-Kosten – also die Zeit, die in jedes einzelne Werkstück fließt - sicher geringer sein. Beim Beispiel der lasergravierten Brotzeitbrettchen mit kreativen Sprüchen gibt es also eine Auswahl an Sprüchen, die Einstellungen am Laser werden immer dieselben sein. Ist die Auswahl an Produkten größer, ist in der Folge auch die kreative Spielwiese größer. Bei der Preiskalkulation muss aber der höhere Zeitaufwand berücksichtig werden.

B2B oder B2C.

Arbeitet man mit Unternehmen, ist deren Einkaufsprozess sicher komplexer, als wenn der Kundenstamm rein aus Privatpersonen besteht. Im B2B Bereich rechnet sich die Zeit, die vor dem ersten Deal investiert wird, später durch hohe Stückzahlen und Folgeaufträge.

Wo sind meine Mitwerber in der Laser-Branche?

Gibt es bereits andere Laseranbieter in dem von Ihnen ausgewählten Bereich? Wenn ja, welche Alleinstellungsmerkmale bieten sie? Jeder Laser-Graveur sollte sich fragen: Wo und wie können kann ich mich differenzieren und aus der Masse herausstechen?

Business-Plan, Marketingkonzept und die Finanzierung Ihrer Gründung

Wenn diese Grundsatzfragen beantwortet sind, haben Sie schon ein klares Bild von Ihrem Business. Als nächstes geht es ans Eingemachte: Business-Plan, Marketingkonzept und die Finanzierung wollen gut durchdacht sein. Unser Leitfaden „Wie Sie ein erfolgreiches Laser-Gravur-Unternehmen gründen" gibt einen ausführlichen Einblick in das Thema.

Jetzt Leitfaden herunterladen

Mein persönlicher Tipp für Gründer: So werden Sie noch schneller produktiv

Seit über 10 Jahren bin ich selbst begeisterter Nutzer der Trotec Geräte. Die Möglichkeiten des Laserns faszinieren mich immer wieder. Was ich Ihnen noch mitgeben möchte: Schauen Sie sich doch mal im Trotec Materialsortiment und im Academy Programm von uns um. Das perfekt geeignete und getestete Lasermaterial und unsere Kurse erleichtern Ihnen sicherlich den Start.


Mehr über den Autor: Alexander Jauker
Alexander Jauker ist begeisterter Laseruser. Seit über 10 Jahren ist er Teil des Trotec Teams. Seine Rolle: Head of Strategic Marketing and Product Management.