Veröffentlicht am: 05.04.2017

In der Industrie werden immer mehr Lasersysteme eingesetzt, um verschiedenste Produkte zu beschriften oder zu bearbeiten. Von der Automobilindustrie, über die Medizintechnik, bis hin zu Zulieferern von hochpräzisen Bauteilen im Maschinenbau sind die Einsatzgebiete umfangreich. Diese umfassen die Produktkennzeichnung ebenso wie die Produktion hochpräziser medizinischer Stents. Die Vielfalt an Teilen und Materialien, die lasermarkiert oder laserbearbeitet werden, ist dabei enorm hoch.

Laserbeschriftung von Bauteilen aus Kunststoff oder Metall

Das Beschriften von Bauteilen oder sensiblen Komponenten, z.B. zur dauerhaften Rückverfolgbarkeit oder als Plagiatsschutz, wird häufig mittels Laserkennzeichnung durchgeführt. Die permanente Lasermarkierung wird auch nach intensivem Einsatz und in rauher Umgebung gewährleistet. Durch die Laser-Anlassmarkierung wird die Oberfläche des Materials, z.B. aus Edelstahl, beschriftet ohne ins Metall zu gravieren. Dadurch werden die Materialeigenschaften nicht beeinflusst. Auch zahlreiche Kunststoffe können durch Laser-Farbumschlag dauerhaft gekennzeichnet werden.

Laserbeschriftung auf Metall

Kunststoffe lasermarkieren

Weitere industrielle Anwendungsbereiche

Auch in Entwicklungsabteilungen im Prototypenbau kommt die Produktkennzeichnung mittels Beschriftungslaser sehr häufig zum Einsatz. Neben der Teilemarkierung können mithilfe der Lasertechnologie zudem viele weitere industrielle Beschriftungen, wie etwa die Kennzeichnung von Typenschildern, erfüllt werden.

Industrieschilder laserbeschriften

Breite Produktpalette für vielfältige Beschriftungsaufgaben

Um den unterschiedlichen industriellen Anforderungen gerecht zu werden, bietet Trotec eine breite Produktpalette an Laserbeschriftungsgeräten an. Je nach Materialart kann man zwischen CO2- oder Faserlaser als Laserquelle wählen, je nach benötigter Bearbeitungsfläche und Bearbeitungsgeschwindigkeit zwischen Flachbettgeräten und Galvo-Lasersystemen.

Sollten in bestimmten Fällen beide Laserquellen in einer Maschine benötigt werden (z.B. in Entwicklungsabteilungen für Prototyping) so gibt es bei Trotec auch die sogenannte "flexx"-Serie, bei der in Flachbettlasergeräten beide Laserquellen integriert sind.

Im Flachbettbereich stellt Trotec die "Speedy"-Serie zur Verfügung. Bei den Galvo-Lasersystemen werden meist Lasermarkieranlagen der "SpeedMarker"-Serie eingesetzt, die von einfachen Tischarbeitsgeräten bis hin zu Arbeitsstationen für breite Teile reicht.

Speedy Lasergravurmaschinen anzeigen

Trotec SpeedMarker Beschriftungslaser entdecken 

Neue MOPA-Laserquelle für SpeedMarker Lasersysteme

Alle Beschriftungslaser der SpeedMarker Serie sind zusätzlich zu den herkömmlichen Faserlasern nun auch mit MOPA Laserquelle erhältlich. Bei den MOPA Lasern können im Vergleich zu den Faserlaser-Quellen die Pulsdauer variabel eingestellt und bis auf wenige Nanosekunden reduziert werden. Die Möglichkeiten, Metalle und Kunststoffe zu kennzeichnen, erhöhen sich dadurch enorm.

Mehr Informationen über den MOPA Laser

Trotec Laser Automation

Individuelle und automatisierte Laseranlagen

Nicht immer sind Standardgeräte ausreichend, um die geforderten Beschriftungsaufgaben zu erfüllen. Speziell wenn hohe Stückzahlen mit kurzen Taktzeiten bearbeitet werden müssen, oder die zu beschriftenden Teile sehr groß sind, bietet Trotec individuell angepasste bishin zu vollautomatisierte Laseranlagen. Im Trotec eigenen Produktionsstandort in Markdorf werden, ausgehend von der SpeedMarker Baureihe, die Lasersysteme mit bereits vorhandenen Modulen, z.B. Zuführsysteme, angepasst oder auch komplette Sonderlösungen entwickelt.

Erfahren Sie mehr über unseren Sonderanlagenbau

 

 

Laser-Stentschneideanlagen von Trotec

Auch medizinische Stents aus Metall oder bioresorbierbaren Materialien werden mittels Lasertechnik hochpräzise geschnitten.

Trotec hat mit der SpeedCutter-Baureihe mehrere Varianten im Programm, die entweder mit einem Laserschneidkopf (SpeedCutter Single) oder mit zwei Schneidköpfen (SpeedCutter Twin) verfügbar sind.

Speed Cutter Stentschneidanlage entdecken