Neue Laserschnitt-Dekoration für Trotec Zentrale

Douglas McManus entwirft kunstvolles Design mit Laser Cutter

Veröffentlicht am: 07.10.2016

Was mit Lasergravieren und Laserschneiden von Textilien alles möglich ist, zeigen unsere neuen Dekorations-Elemente im Trotec Schauraum in Marchtrenk. Die künstlerischen Installationen von Douglas McManus sind seit Kurzem dort zu sehen.

Künstlerische Neugestaltung des Laser-Schauraums

Der Schauraum in der Trotec Zentrale zeigt, neben der Demonstration aller Trotec Lasergeräte, vor allem zahlreiche Applikationen und Materialmuster, welche durch die Lasergravur oder das Laserschneiden erstellt werden können.

Simon Moore, seines Zeichens neues Mitglied in der Geschäftsführung der Trotec Laser GmbH und Managing Director unserer Tochterfirma in Australien, holte den ambitionierten australischen Künstler Douglas McManus nach Österreich, um den Schauraum neben unserem Applikationslabor neu zu dekorieren.

Australischer Künstler für textile Laserschneidapplikation

Douglas besitzt selbst seit längerer Zeit eine Trotec Speedy 400 Lasergraviermaschine und graviert und laserschneidet für seine Projekte damit vor allem Textilien, seltener auch Papier. Er ist begeistert von der einfachen Handhabung der Trotec Lasergeräte, in erster Linie fasziniert ihn jedoch die Präzision und Detailtreue, die mit dem Laserschnitt möglich ist. Für die Neugestaltung des Trotec Schauraums hat sich der Künstler etwas besonders einfallen lassen:

Inspiriert durch die schöne Naturlandschaft Österreichs sowie des Brauchtums der Perchtenläufe hierzulande, entstanden die fertigen Kunstwerke mit Hilfe der Lasermaschinen. Insgesamt 1 Woche lang arbeitete Douglas gemeinsam mit seinem Partner – unter Verwendung der Laser Cutter SP500 und SP1500 sowie dem Speedy 400 Lasergravierer, an der kreativen Dekoration, welche wir hier kurz dokumentieren wollen. Für beide Elemente hat der Australier feine, synthetische Stoffe aus Mikrofasern verwendet.

Österreichs Berge als Inspirationsquelle

Eine zwei Meter lange, hängende Installation aus leichten Mikrofaser-Textilien bildet nun den Blickfang im Eingangsbereich der Trotec Zentrale. Für diese spezielle, lasergeschnittene Dekoration nahm der Ausnahmekünstler aus Australien die österreichische Gebirgskette der nördlichen Ostalpen zum Vorbild. Die Gipfel und Bergspitzen kommen hinter einem Vorhang aus lasergeschnittenen Koordinaten dezent zum Vorschein. Diese Koordinaten weisen auf österreichische Orte und Städte zwischen Wien und Salzburg hin, wo natürlich auch Marchtrenk im Zentrum nicht fehlen darf.

"Perchta" Figur präzise mit dem Laser geschnitten

Die zweite Installation verkörpert, in Anlehnung an die Sagengestalt Perchta, eine düstere Gestalt, die jedoch auch etwas sehr Schönes und Anmutiges an sich hat. Mit der zweideutigen Gestalt möchte der Künstler andeuten, dass jegliche negative Stimmung immer in positive Energie umgewandelt werden kann, was er aufgrund einer langjährigen Krankheit gelernt und selbstverwirklicht hat.

Die verwendeten Stoffe dazu hat Douglas per Lasergravur mit einer sehr feinen Struktur veredelt, bevor diese in die fertigen Teile aus mehreren, filigranen Schichten mit dem Laser geschnitten wurden. Zum Verformen der Textilien für den Kopfbereich wurden diese zuerst über aus Ton gefertigte Masken gelegt und schließlich mithilfe einer Heißluftpistole in Form gebracht. Die neue, graziöse Laser-Applikation schwebt bald im Fenster des Trotec Schauraums in Marchtrenk.

Ausnahmekünstler Douglas McManus

Douglas McManus lebt und arbeitet in Melbourne, Australien. Der experimentelle Künstler und Designer arbeitet vor allem mit synthetisch hergestellten Textilien und kreiert damit futuristische und visuell einzigartige Designs. Mit verschiedenen Textiltechnologien lässt er große, skulpturale Installationen entstehen. Als Praktiker, Kurator, Wissenschaftler und nicht zuletzt Textil-Pädagoge an der RMIT Universität in Melbourne leistet er bereits seit Jahren einen wichtigen Beitrag zur textilen Kultur in Australien. In seinen preisgekrönten Werken experimentiert er, neben Technologien wie 3D-Druck oder Lichtinstallationen, vorwiegend auch mit Lasergravur und Laserschnitt.