Laser Finishing im Digitaldruck

Veröffentlicht am: 01.04.2015

Die Nachfrage nach immer hochwertigeren und personalisierten Druckerzeugnissen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Dafür benötigen immer mehr Druckereien flexible und mehrwertschaffende Weiterverarbeitungsmöglichkeiten.


Trends und Differenzierung

Im Digitaldruck sind die Personalisierung mittels variabler Daten und die rasche Umsetzung des Druckauftrags immer wichtiger geworden. Aber nicht nur das Drucken allein ist hier wichtig. Um mit den neuesten Trends mithalten zu können sollten auch Finishing-Lösungen angeboten werden. So kann ein kundenorientiertes Produktportfolio zur Differenzierung von anderen Druckdienstleistern erstellt werden. Hier bietet die Lasertechnologie unzählige Möglichkeiten um verschiedenste Materialien wie Acryl, Papier, Karton, MDF, Polystyrol und Schaumstoff zu verarbeiten und mittels einer angemessenen Endverarbeitung einen Mehrwert zu generieren.

Mehr Infos über Finishing-Lösungen


Vorteile der Lasertechnologie

Mittels Lasertechnologie können auch Kleinstauflagen wirtschaftlich produziert werden. Kosten für die Anschaffung und Lagerung von Stanzformen entfallen. Zusätzlich haben Druckereien und Druckveredler die Möglichkeit eine Endverarbeitung anzubieten, die zuvor ohne eine Lasergraviermaschine nicht möglich war. Aufträge wie ein registergenauer Konturschnitt oder die Gravur oder Perforation von bedruckten Materialien müssen nicht mehr an Partnerunternehmen weitergegeben werden und können vor Ort gemacht werden. Mit einem Laser Cutter können Druckereien auch eine größere Bandbreite an Materialien als zuvor bearbeiten, wodurch sich neue Geschäftsfelder und neue Kunden erschließen können. Damit sind sie als Druckdienstleister maximal flexibel.

Mehr Infos zur Endverarbeitung mit dem Laser


Höchste Produktivität

Der SpeedMarker GS eignet sich besonders für hochvolumiges Papierfinishing in der Druckerbranche. Dank Passmarkenerkennung kann hier selbst bei hohen Stückzahlen filigran geschnitten und individuell graviert werden. Mittels intelligenter SpeedMark Vision Software werden Verzerrungen sofort erkannt und der Schneidpfad automatisch angepasst. Eine Integration in bereits bestehendes Datenmanagement ist problemlos möglich. Zusätzlich ist der SpeedMarker GS auch mit Automatisierungsoptionen wie einem Flachstapelanleger und einem Bogenabstapler erhältlich.

Lernen Sie den SpeedMarker GS kennen


Passendes Laser System

Nutzen Sie diese Flexibilität mit dem für Sie passenden Laser System. Trotec empfiehlt für Gravur- und Schneidapplikationen besonders den Speedy 300, mit dem Materialien im Format bis 700 mm x 300 mm (DIN A1) bearbeitet werden können. Bei größere Platten wie DIN A0 gelingt die Lasergravur und der passgenaue Laserschnitt mit einem Speedy 400 oder SP500 am besten. Für exakte Druck- und Schneidprozesse wird ein zusätzliches Kamerasystem empfohlen.

Sie sind Druckdienstleister und haben noch Fragen zum Laser Finishing? Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns